Berichte

Berichte


Vernetzung: Wer sucht, wer hat, wer kann?

13.08.2020  

Allgemein:
Wenn in Zeiten von Corona die allermeisten Veranstaltungen ausfallen (müssen), wie halten die Siedlerfreunde dann den Kontakt untereinander? Wie geht das Vereinsleben weiter? Die Siedlergemeinschaft Lauenau hat dazu den Versuch einer Vernetzung ohne Computer und - da das Gros der Mitglieder über Smartphones verfügt - einzig über das Handy gestartet. Dieser Versuch befindet sich z. Zt. in der technischen Erprobungsphase. Dazu wurde die Kommunikationsgruppe "Siedler DS Tal" gegründet. Sie gestattet es den Mitgliedern der Gemeinschaft, zeitnah über das Smartphone Informationen auszutauschen, also etwa Angaben der Art: "Fahre dann und dann nach Wunstorf zum Einkaufen und habe zwei Plätze im Auto frei - will jemand mit?"/ "Habe einen Karton voll an Babywäsche abzugeben."/ "Wer kann mir sagen welche Äste ich beim Baumschnitt abschneiden muss?"/ "Wie kann ich einen Computer möglichst kostenlos einrichten?"/ "Habe Aquarienfische zu verschenken!"/ "Wer kann mir einen alten, gebrochenen Türbeschlag schweißen?"/ "Wie macht man einen Ölwechsel beim Rasenmäher?"/ "Hat jemand ein Rezept für Apfelmarmelade?"/ "Kann mir jemand leihweise einen Dia- bzw. Negativ-Scanner überlassen?" etc. Durch bessere Fahrzeugauslastung und durch die Zweitnutzung oder Reparatur von Gerätschaften anstelle des Neukaufs ist auch ein gewisser Umweltschutzaspekt gegeben. Ganz besonders interessant dabei: Die Kosten des Projektes belaufen sich, da auf die kostenlose Software einer gemeinnützigen Organisation zurückgegriffen wird, auf null Euro und die zu investierende Arbeitszeit hält sich mit etwa ein bis zwei Stunden doch in sehr engen Grenzen.

Wie funktioniert es?
Die o. e. Software - es handelt sich um "Signal" - ersetzt die ab Werk im Smartphone integrierte SMS-App (also Goggle Message unter Android zw. iMessages beim iPhone). Die vorhandene SMS-App bleibt dabei erhalten. Sie wird lediglich deaktiviert. Ein Hin- und Herschalten zwischen beiden Apps ist problemlos möglich. "Signal" als neuer Ersatz bietet allerdings um Welten mehr als die bisherige SMS-App, so u. a. den Wegfall der 160-Zeichen-Begrenzung, Chat, Gruppenchat, sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (Stichwort DSGVO), geschlossene (vertrauliche) Gruppen, Dateitransfer, Videonachrichten, Audionachrichten, Anrufe über das Internet, Videoanrufe über das Internet, automatische Löschung älterer Nachrichten (Stichwort Verfallsdatum), Bildübertragung, Videoübertragung. Signal stellt somit als SMS-App die volle Funktionalität eines Messengers wie bspw. WhatsApp, Telegram, Hangouts, Threema, Wire etc. zur Verfügung - und zwar ohne dass igendwelche von dritter Seite abgreifbaren Daten auf einem Zentralserver gespeichert werden, denn die Datenspeicherung erfolgt ausschließlich verschlüsselt auf den Smartphones der Gruppenmitglieder u. d. h. der teilnehmenden Siedler. Die o. e. vertrauliche Gruppe kann dabei beliebig groß werden. Da alles über das gebuchte Mobilfunkvolumen läuft fallen auch keine zusätzlichen Verbindungskosten an und die Akkubelastung des Smartphones hält sich erfahrungsgemäß doch sehr in Grenzen.

Wie fängt man an?
Zunächst wird "Signal" heruntergeladen. Die Installation geschieht vollautomatisch. Anschließend muss die App eingerichtet werden. Das ist kinderleicht und dabei kann man - da es wirklich Schritt für Schritt vorgegeben wird - im Grunde genommen nichts falsch machen. Eine zweite Person, welche in die neu zu gründende Gruppe aufgenommen werden soll, macht das genauso. Wichtig ist an dieser Stelle, dass nur mit zwei Personen, die beide "Signal" benutzen und die in den Kontaktlisten beider Handys gespeichert sind, eine Gruppenbildung möglich ist. Einer von beiden legt jetzt eine neue Gruppe an und zieht den Eintrag der zweiten Person aus der Kontaktliste in die neue Gruppe. Damit existiert die Gruppe. Nun kann man noch ihren Namen ändern und ein Bild dafür hinzufügen. In Folge können weitere Mitglieder aufgenommen werden. Dazu schreibt ein Interessent (Absender) eine SMS an ein Gruppenmitglied (Empfänger). Voraussetzung dabei ist, dass der Absender auch "Signal" installiert hat, dass der Absender in der Kontaktliste des Empfängers gespeichert ist und dass der Empfänger in der Kontakliste des Absenders vertreten ist. Klingt vielleicht kompliziert, ist es aber ganz und gar nicht! D. h. dass die Siedler, die ihre Handynummern ohnehin schon untereinander ausgetauscht haben, sich im Prinzip auch umgehend über "Signal" vernetzen können. Zusätzlich wird auf diese Weise sichergestellt, dass wirklich nur die Siedler unter sich bleiben und keine Vereinsfremden hinzu kommen. Einen "Gruppenbesitzer" gibt es nicht - jeder kann der Kommunikationsgruppe neue Mitglieder hinzufügen und wenn der Gruppengründer ausscheidet (weil er bspw. sein Handy außer Betrieb setzt), dann existiert die Gruppe dennoch davon unbeeinflusst weiter.

Erste Erfahrungen mit dem Funktionstest:
Installation und Einrichtung der App haben sich als völlig problemlos erwiesen, Stabilität und Nutzbarkeit der Gruppe (die sich z. Zt. in Lauenau noch auf den Vorstand beschränkt) ebenso. D. h. seitens der Technik läuft alles reibungslos. Schwierigkeiten sind von gänzlich unerwarteter Seite aufgetreten, nämlich basierend auf der Tatsache, dass doch weniger Mitglieder als gedacht ihre Handynummern untereinander ausgetauscht und gespeichert hatten. Derzeit wird an diesem, von "Signal" gänzlich unabhängigen, rein organisatorischen Problem gearbeitet. Zu gegebener Zeit ist dann angedacht, die Gruppe im Rahmen von Öffentlichkeitsarbeit auf möglichst viele Mitglieder der Siedlergemeinschaft Lauenau - später vielleicht sogar der Kreisgruppe Deister-Süntel-Tal - auszuweiten. Letzteres hängt davon ab, inwieweit die Kommunikationsgruppe von den Mitgliedern künftig auch angenommen und genutzt wird. Zu Fragen hinsichtlich der Benutzung der App s. anliegendes PDF.

Bezugsquellen und Infos:
- Download für iPhone ab iOS 11.0: https://apps.apple.com/de/app/signal-sicherer-messenger/id874139669
- Download für Android ab 4.4: https://play.google.com/store/apps/details?id=org.thoughtcrime.securesms
- Bebilderte Schritt-für-Schritt-Einrichtung: https://quergedacht40.wordpress.com/2020/08/05/einrichtung-von-signal/
-"Signal"-Homepage: https://www.signal.org/de/

 



Download


Zurück